Telefon +49 (0) 6192. 977 00-0

4. Querdenkergespräch

2015-03-19

4. Querdenker-Gespräch der CSR Beratungsgesellschaft mit Dr. Daniel Stelter zum Thema „Die Schulden im 21. Jahrhundert“

Veranstaltung vom 19. März 2015 in Frankfurt am Main

Dr. Daniel Stelter

Quelle: http://think-beyondtheobvious.com/

Kurzbiographie

Dr. Daniel Stelter ist Gründer des auf Strategie und Makroökonomie spezialisierten Forums „Beyond the Obvious“. Er war von 1990 bis 2013 Unternehmensberater bei der internationalen Strategieberatung The Boston Consulting Group (BCG), zuletzt als Senior Partner, Managing Director und Mitglied des BCG Executive Com-mittee. Von 2003 bis 2011 verantwortete er weltweit das Geschäft der BCG-Praxisgruppe Corporate Develop-ment (Strategie und Corporate Finance). Seit 2007 berät Stelter internationale Unternehmen im Umgang mit den Herausforderungen der fortschreitenden Finanzkrise. Zusammen mit David Rhodes verfasste er das Buch „Nach der Krise ist vor dem Aufschwung“ (engl. Original: „Accelerating out of the Great Recession“), das 2010 mit dem „getAbstract International Book Award“ ausgezeichnet wurde.

Im April 2013 erschien seine umfangreiche Analyse zur aktuellen Schuldenkrise als Sachbuch unter dem Titel „Die Billionen-Schuldenbombe“. Mit seinem Anfang Mai 2014 erschienen Taschenbuch “Die Krise … ist vorbei … macht Pause … kommt erst richtig” präsentiert Stelter ganz aktuell und auf leicht verständliche Weise die komplizierten Zusammenhänge der Finanzkrise.

Aktuell hat Stelter eine Replik auf das Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ des französischen Ökonomen Thomas Piketty im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch veröffentlicht.

Mit seinem Buch „Die Schulden im 21. Jahrhundert“, das schon im Titel auf Pikettys Bestseller Bezug nimmt, weist Stelter auf die gravierende Betrachtungslücke seines französischen Kollegen hin, der in seiner Veröffent-lichung übersieht, dass die Vermögen nur ein Symptom, die Schulden aber das wahre Problem der wirtschaftli-chen Entwicklung sind.

Zum Nachblättern

Link zu Dr. Stelters Blog sowie von dort zu seinen weiteren Publikationen: http://think-beyondtheobvious.com/

Zurück

Einen Kommentar schreiben